Der Schmuckabend der Neueinsteigerin

schmuckparty veranstalten

Meine Freundin war schon immer etwas offener als ich. Eines Tages kam sie zu mir und wollte bei mir zuhause eine schmuckparty veranstalten. Das wäre doch mal was anderes. Sie war vor einiger Zeit auf einer solchen Veranstaltung gewesen und hatte sich bereits als Schmuckberaterin anwerben lassen. Nun war ich allerdings erst einmal sehr skeptisch, wollte meine Freundin aber doch unterstützen.

Schmuck – immer eine Versuchung

Zudem ist Schmuck eine Leidenschaft, die ich mit vielen Freundinnen teile. Es sollte also kein Problem sein, einige für eine solchen Schmuckabend einzuladen. Also gesagt, getan und ich würde eine Schmuckparty veranstalten. Für mich bestand ja keinerlei Risiko. Freundinnen zu Gast zu haben, ist immer ein Vergnügen und ein paar Drinks und Häppchen sind da eh angesagt. Für den Schmuck und die Beratung sorgte ja meine Schmuckberaterin und sie hatte mir sogar versprochen, dass ich eine Überraschung bekomme. Na, da war ich gespannt, was da für mich raussprang.

Gemütlichkeit macht Käufer

Dann kam der große Schmuckabend. Ich hatte alles vorbereitet und eine gemütliche Atmosphäre geschaffen. Schließlich sollte man eine Schmuckparty veranstalten, die einem Kaffeeklatsch ähnelt. Der Prosecco war kalt gestellt und die ersten Gäste trudelten ein. Und natürlich die Schmuckberaterin, die ihre wirklich schönen Schmuckstücke präsentierte. Meine Freundinnen waren hin und weg. Einige Schmuckstücke wechselten so auch schnell den Besitzer. Für mich hatte sich der Abend auf jeden Fall gelohnt. Ich bekam nämlich ein sehr schönes Schmuckstück als Geschenk, da ich die Gastgeberin an diesem Schmuckabend war.

Also ich würde jeder Zeit wieder eine Schmuckparty veranstalten. Vorausgesetzt es handelt sich um eine professionell durchgeführte Beratung wie von http://www.schmuckparty-schmuckpartys.de.