Den kennt ihr sicher auch, den Typus, bei dem immer alles perfekt durchgestylt ist, der nichts dem Zufall überlässt, und der auch am Haus alles nach einem Prinzip auswählt. Selbst die Abdeckung Lichtschacht bleibt davon nicht verschont. Und dann gibt es den Gegentyp, der sich so durchwurstelt, und dem eine edle Lichtschachtabdeckung genau so recht ist wie eine schlichte, billige. Daran zeigt sich, so sehe ich das auf jeden Fall, der Geschmack und der Stil, den jemand kultiviert. Ob man den erlernen kann? Ich weiß es nicht, kommt wohl meistens aus der Familie.

Warum nicht auf eine Linie achten?

Noch einmal zurück zum Thema Abdeckung Lichtschacht, denn das zeigt meiner Meinung nach gut, was ich damit ausdrücken will. Wer Stil hat, der kauft für sein Haus oder sein Bürogebäude eben nicht irgendwas, der wählt eine edle Lichtschachtabdeckung, die auch schon von außen den Besuchern klar macht: Hier wird auf jedes Detail geachtet. Man kann das protzig nennen, man kann aber eben auch sagen: Das ist konsequent. Wenn es innen schick sein soll, dann doch auch außen. Und solche Leute werden wohl auch Seiten wie https://finecover.de gern besuchen.

Man gönnt sich ja sonst nichts

Ich glaube, bei der Gruppe derer, die sich bis ins letzte Detail, also auch bei der besagten Abdeckung Lichtschacht an ein Konzept halten, handelt es sich um Menschen, die verstanden haben, dass die Umgebung sich auf den Menschen überträgt. Für die bedeutet eine edle Lichtschachtabdeckung eben auch die Mühe, das “Drumherum” schön zu gestalten. Und das ist doch völlig okay.