Im Netz sichtbar werden

Wir sind ein Verein mit Tradition, der langsam aber ein wenig überaltert ist. Nun überlegen wir gerade, wie wir neue Mitglieder werben können, ohne dass es die Welt kostet. Das Internet ist ja wohl der Platz, wo man heute gefunden wird, gelbe Seiten werden beinahe schon belächelt. Mein Schwager gab mir den Tipp, über http://www.guthmann.net/fur-gemeinden-und-kommunen.html mal die Werbetrommel rühren zu lassen. Denn eine Internetpräsenz ist schon Sache der Profis. Eine Webdesign Gemeinde ist das Zauberwort, also sich im Web so zu präsentieren, dass alle denken, die sind es!

Kommt zu uns, wenn ihr Spaß haben wollt!

Eine Webdesign Gemeinde ist wichtig, um sich mit seinen Vorzügen und Besonderheiten zu zeigen. Wir müssen jetzt mal überlegen, wie wir uns der Webdesign Gemeinde präsentieren wollen. Wer sind wir als Verein? Wir sind ein Verein, der auf Spaß setzt, Leistung zwar nicht vernachlässigt, aber keine allzu hohen Maßstäbe anlegt. Also sollten wir uns auch so präsentieren, der Webdesign Gemeinde sagen, dass Spaß und Freude an der Bewegung hier vorrangig sind.

Weitere Kriterien unseres Vereins

Wir wollen auch weg vom “alte Herren Image”. Erstens sind immerhin 35 Prozent der Mitglieder weiblich, aber vor allen Dingen wollen wir jetzt ein frisches, jugendliches Image aufbauen. Also so was wie Kicken statt Herumhängen, Sport als Alternative zu den blöden Internetspielen. Davon haben wir alle was, denn Jung und Alt sollten auch mehr miteinander zu tun haben. Man wird sehen, was die Webdesign Gemeinde so bringt, ob wir demnächst mit einem Run zu rechnen haben. Schön wäre es ja!